James Lee Byars

The Secret Archive. Dieter Hacker Collection

Diehl Cube 12.9.–18.10.2014

James Lee Byars

Curated by Mark Gisbourne

„Mythos und die Alchemie des Lebens“
Dieses kleine, bisher unbekannte Archiv aus der Dieter Hacker Collection, ein im DAAD-Jahr 1974 geschaffenes Phänomen, ist ein einzigartiges Eiland, ein seltener Zeit-Ort im Leben von James Lee Byars, der wie sein Freund Joseph Beuys sein Leben lang ein gebieterischer Schöpfer von Mythen und ein Alchemist der Imagination war. Was er lebte, transformierte er hinsichtlich seines Verständnisses der menschlichen Natur. Er berührte also Charakteristisches, dessen Zeugen alle Menschen sein können, wozu zum Beispiel bestimmte Denk-, Fühl- und Handlungsweisen gehören. Aber er tat das unbeeinflusst von den unmittelbaren Konventionen der ihn umgebenden Alltagskultur. Byars‘ kleines Archiv ist nach dieser Ausstellung kein geheimes mehr, aber es ist trotz allem ein einzigartiges Schlüsselloch für einen Einblick in die Schaffensbreite des Künstlers James Lee Byars.

„Myth and the Alchemy of Life“
This small formerly unknown archive from the Dieter Hacker Collection, a phenomenon generated in the DAAD year 1974, is a singular eyot or time-space in the life of James Lee Byars, who like his friend Joseph Beuys was a magisterial lifelong mythmaker and an alchemist of the imagination. What he lived he transformed as regards his understanding of human nature, which means that he affected distinguishing characteristics, including ways of thinking, feeling, and acting, which all humans are able to experience, but he did so independently of the influence and immediate conventions imposed by the strictures of the everyday culture around him. This small archive is as a result of this exhibition a secret no more, but for all that it is a unique peephole and insight into the scope of the artist James Lee Byars.
Mark Gisbourne

The exhibition will be accompanied by a catalogue.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.